zurück

LAHSIT (Laborn-Arm-Hand-Schulter-Intensiv-Training)


Intensiv-Training der verloren gegangenen Arm- und Handfunktion nach Schlaganfall


Nach einem Schlaganfall, Schädelhirntrauma oder einer Hirnblutung leiden 40 % der Patienten unter einer verloren gegangenen Arm- und Handfunktion. Die Betroffenen haben oft mit schweren Bewegungsstörungen zu kämpfen, aber dieser Zustand muss nicht für immer sein. Nachfolgend stellen wir Ihnen ein neues therapeutisches Konzept zur Behandlung von Schlaganfallfolgen und Handmotorischen Störungen auf wissenschaftlich modernstem Stand mit neuesten Reha-Robotern vor. Erstmals werden bestehende Therapieansätze kombiniert und sechs der neuesten Roboter-Assistenz-Systeme kommen zum Einsatz.

   

GUT ZU WISSEN

Neuer Therapieparcours LAHSIT bei Hand- und Armfunktionsstörungen nach Schlaganfall: Erstmals werden bestehende Therapieansätze kombiniert - sechs der neuesten Roboter-Assistenz-Systeme kommen zum Einsatz. Praxis Ergoldsbach: Eine der wohl modernsten, ambulanten Schlaganfallpraxen in Bayern mit Robotik-Technologie der Firma Tyromotion. Eine realitätsnahe Therapie im virtuellen, dreidimensionalen Raum wird ermöglicht, die mittels Therapieroboter ähnlich wie bei Schwerelosigkeit (Gewichtsentlastung) den Patienten in besonderem Maße unterstützt. Langjährige Kooperationspartner sprechen für Qualität und Beständigkeit. Die Therapeuten von Laborn betreuen die Schlaganfallabteilungen des Klinikum Landshut und der Sana Kliniken im Kreiskrankenhaus Cham.




Studien zeigen eindeutig, dass nur mit Roboter-Assistenz-Systemen eine so hohe Anzahl an repetitiven Übungen erreicht werden kann, dass die Neuroplastizität des zentralen Nervensystems angeregt wird und es somit am ehesten zu einer Verbesserung der verloren gegangenen Arm- / Handfunktion kommt. Mit diesem Wissen und anhand der Leitlinien Rehabilitative Therapie bei Armlähmungen der Deutschen Gesellschaft für Neurorehabilitation hat die Hand- und Ergotherapie Praxis Laborn ein therapeutisches Vorgehen entwickelt. LAHSIT (Laborn-Arm-Hand-Schulter-Intensiv-Training). Das Besondere daran ist die Kombination von wissenschaftlich anerkannten klassischen ergotherapeutischen Verfahren mit sechs Roboter-Assistenz-Systemen, die auf dem höchsten technischen Entwicklungsstand in der Schlaganfall Therapie zur Rehabilitation für den Arm und die Hand, sind.
Ergotherapeut Michael Laborn konzipierte mit seiner Tochter Tina Laborn das neuartige Trainingsprogramm.

x

LAHSIT-Umfeld


Spitzentherapie auf höchstem Niveau

"Bei uns erwartet den Patienten eine auf ihn abgestimmte individuelle, zielorientierte Therapie auf höchstem Niveau. Bei uns kommen sechs der modernsten und effektivsten Reha-Roboter u. a. der Firma Tyromotion zum Einsatz. Selbstverständlich in einer 1:1 Therapeut/Patient Betreuung. Die stetige Optimierung der Ausführungen und Übungen ist bei uns Standard. Unser therapeutisches Vorgehen ist eine ganz neue Herangehensweise zur Verbesserung der verloren gegangenen Arm- und Handfunktion nach einem Schlaganfall, Schädelhirntrauma oder einer Hirnblutung. Auch wenn der Schlaganfall schon mehrere Jahre zurück liegt, sind oftmals noch Erfolge zu erzielen. Viele unserer Patienten, die aus ganz Deutschland und dem Ausland zu uns kommen, haben mindestens eine, aber meist schon mehrere Reha-Maßnahmen mit multimodalem Behandlungskonzept hinter sich. Diese haben aber leider zu keiner Verbesserung des Armes und der Hand geführt. Im Gegensatz zu multimodalen Behandlungskonzepten liegt unser Schwerpunkt ausschließlich auf der Verbesserung der verloren gegangenen Arm- und Handfunktion", so Tina Laborn.
Innerhalb des achtstufigen LAHSIT Parcours werden wissenschaftlich anerkannte Verfahren wie beispielsweise Arm-Fähigkeits-Training (AFT/IOT), Spiegeltherapie, Mentaltraining und eine neuartige hoch moderne robotergestützte Therapie zu einem effizienten Behandlungsverfahren kombiniert.

LAHSIT ist ein höchst intensives Therapieprogramm zur Verbesserung der Arm- und Handmotorik. Das Training geht über mindestens 10 - 15 Tage, je nach Schwere des Funktionsverlustes. Die Therapiezeit pro Tag beträgt 3 - 8 Stunden. Selbstverständlich in intensiver Betreuung durch einen qualifizierten Therapeuten, während des kompletten Trainingsvorgangs. Der von Laborn entwickelte LAHSIT Parcours ist eine Kombination von therapeutischen Verfahren, die alle in den Leitlinien - Rehabilitative Therapie - bei Armlähmungen der Deutschen Gesellschaft für Neurorehabilitation mit dem Empfehlungsgrad B gekennzeichnet sind. Ein Empfehlungsgrad B bedeutet die Therapie "sollte" durchgeführt werden. In dieser Leitlinie wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass wenn eine Arm-Robot-Therapie angeboten werden kann, diese auch zum Einsatz kommen sollte, wenn die aktive Bewegungsfähigkeit bei schwerer Armlähmung verbessert werden soll.

Was soll erreicht werden?

• Förderung / Anschub der Motorik des schwer betroffenen Armes / der Hand
• Herabsetzung der Spastik
• Verbesserung der Fingerfunktion
• Verbesserung komplexer Bewegungen des Armes
• Anstreben von Schmerzfreiheit oder Schmerzreduktion
• Erhöhte Selbständigkeit


Kontakt:
Hand- und Ergotherapie Laborn
Telefon: 0871/97511599
info@ergotherapie-laborn.de
www.lahsit-schlaganfall-reha.de

www.lahsit-schlaganfall-reha.de

 

x

Haftungsausschluss Impressum 1996-2017 Hohlweg