x

21 Jahre schlaganfall-info.de

Ein Schlaganfall ist Folge einer plötzlichen Durchblutungsstörung des Gehirns. Durch diesen Vorgang erhalten die Nervenzellen im Gehirn zu wenig Sauerstoff und Nährstoffe, so daß sie zugrunde gehen.

weitere Informationen zum Schlaganfall

 

 

 

Die Hirnblutung ist Folge eines plötzlichen Risses eines Blutgefässes im Gehirn. Durch diesen Vorgang erhalten die Nervenzellen im Gehirn zu wenig Sauerstoff und Nährstoffe, so daß sie zugrunde gehen. Folgen wie beim Schlaganfall.

weitere Informationen zur Hirnblutung

 

 


Als Schädel-Hirn-Trauma (auch SHT) bezeichnet man jede Verletzung des Schädels mit Hirnbeteiligung, aber keine reinen Schädelbrüche oder Kopfplatzwunden. Man unterteilt das Schädel-Hirn-Traum in
geschlossenes SHT oder offenes SHT (Wenn die Hirnhaut Kontakt zur Außenluft hat).
Es erfolgt eine Einteilung in drei Schweregrade, die sich an der Dauer der Bewusstlosigkeit, der Rückbildung der Symptome und den Spätfolgen orientieren.

weitere Informationen zum SHT

 

 


Aphasie bedeutet soviel wie "Sprachlosigkeit" in Folge einer Hirnverletzung. Die meisten Betroffenen, die an einer Aphasie erkranken, haben ihre Sprache aber nicht völlig verloren. Aphasie ist eine Sprachstörung mit sehr unterschiedlichen Schweregraden: Einige Patienten zeigen nur leichte Unsicherheiten, z. B. beim Finden von Wörtern, andere haben die Fähigkeit, sich sprachlich auszudrücken und Sprache zu verstehen, praktisch völlig eingebüßt.

weitere Informationen zur Aphasie

 

 

Die Pflegeversicherung ist eine Einrichtung des deutschen Sozialversicherungssystems. In Österreich ist das Bundespflegegeldgesetz BPGG eine vergleichbare Einrichtung, die Schweiz hat kein solches System. Häufig tritt nach oben genannten Erkrankungen die mehr oder minder hohe Pflegebedürftigkeit ein. Es gibt unterschiedliche Pflegestufen.

weitere Informationen zur Pflegeversicherung

 

 


Leider kommt es nach oben genannten Erkrankungen immer wieder zur Erwerbsunfähigkeit der Betroffenenen. In Deutschland ist 2002 das Gesetz zur Reform der Renten wegen verminderter Erwerbsfähigkeit in Kraft getreten. Anstelle der bisherigen Erwerbsunfähigkeitsrente (EUR) und der Berufsunfähigkeitsrente tritt die Rente wegen Erwerbsminderung.

weitere Informationen zur EU-Rente

 

x

Haftungsausschluss Impressum 1996-2017 Hohlweg